Zürichsee


Zoomen und verschieben Sie die Karte nach Ihren Wünschen.

Allgemeines:

Höhe über Meer: 406m
Länge : 42km
max. Breite: 3.9km


Der Zürichsee zählt zur Gruppe der Alpenrandseen. Die Uferlänge beträgt 87,6 Kilometer.
Der Zürichsee weist bei Rapperswil und der Halbinsel Hurden eine enge Stelle auf, die wegen eines eiszeitlichen Moränenzuges entstanden ist. Der durch den Seedamm von Rapperswil vom grösseren Seeteil abgegrenzte Seeteil zwischen Rapperswil und Schmerikon wird Obersee genannt.
Zwischen Rapperswil und Pfäffikon liegen zwei Inseln, die bewohnte Ufenau und die unbewohnte, unter Naturschutz stehende Lützelau. Das Inselchen Schönenwerd vor Richterswil ist die drittgrösste natürliche Insel im See.
Entstanden ist der Zürichsee in seiner heutigen Form nach der letzten Eiszeit, als das Schmelzwasser der Gletscher an der Endmoräne gestaut wurde.

Sie kennen einen neuen Spot? Teilen Sie ihn doch hier mit!


Spots



Hafen_Pfäffikon(Klick für Karte)

N47 12.3456 E8 46.3524 N47 12.3576 E8 46.3524

Bootssteg

Parkplatz: falls beim Einstieg direkt kein Parkplatz mehr frei ist, steht der Hafenparkplatz 200m weiter vorn zur Verfügung (man fährt vorbei).
Vom Spot kommt man leicht zu den Inseln Ufenau und Lützelau sowie über dem Kanal vom Untersee in den Obersee



 

Dieser Spot wurde mitgeteilt von: Andreas Lehmann









Textstellen z.T. aus:
Seite 'Zürichsee'.In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 10. August 2018, 18:51 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Z%C3%BCrichsee&oldid=179900512 (Abgerufen: 16. August 2018, 20:06 UTC)